Wissen über intuitives manuelles Behandeln

Stress abbauen

Frau vor blauem Himmel und Meer im Seitenprofil, sichtbar nur der Oberkörper. Sie trägt einen grauen Pullover. Die Gesichtszüge sind entspannt, die Nase leicht gegen Himmel gehoben. Die Sonne strahlt von rechts auf das Gesicht. Sie macht einen tiefen Atemzug zum Stress abbauen.

Stress abbauen ist einer der häufigsten Wünsche erkrankter Menschen. Längerfristiger Stress wirkt sich negativ auf Gesundheit und Wohlbefinden aus. In der Regel ist dann die Atmung zu flach und zu schnell, die Stresshormone sorgen für konstante Anspannung.

Am Stress entscheidend beteiligt ist der Sympathikus – unser vegetatives Nervensystem, das für die Produktion von Stresshormonen zuständig ist.

Atmung gegen Stress

Es ist tatsächlich einfach Stress abzubauen. Hier können wir uns eines einfachen Tricks bedienen: Atmen Sie bewusst durch die Nase in den Bauch ein und vollständig, langsam wieder aus.

Dies stimuliert den Gegenspieler (Parasympathikus), der uns entspannt und ruhig werden lässt. Der Hauptnerv des Parasympathikus ist der Vagusnerv, der durch das Zwerchfell durchgeht. Er spürt genau, ob wir ruhig oder hektisch atmen. Bei bewusstem tiefem und langsamem Atmen stärken wir somit den „Stressfeind“. Der Körper kann dann nicht anders, als in den Entspannungszustand zu schalten.

Das parasympathische Nervensystem wird auch als „Ruhe- und Verdauungssystem“ bezeichnet. Eine ruhige, langsame, gleichmäßige Atmung wirkt sich positiv auf die Verdauung aus: Sie kann sowohl Verstopfung als auch Durchfall beruhigen, die durch Anspannung verursacht werden.

Wir haben für Dich die Liste aller Atemübungen erstellt, hier bekommst Du detaillierte Informationen dazu allen Atemtechniken.

Blutdruck, Atemfrequenz und Muskeltonus sinken

Dabei fällt der Blutdruck ab, die Atemfrequenz sinkt und der Muskeltonus (Muskelspannung) lässt nach. Mental finden wir besser zu Achtsamkeit und können Probleme lösen. Im besten Fall wird die Atmung wieder stimmig durch eine ausbalancierte Zwerchfellspannung.

Zwerchfell und Stressbekämpfung

Das Zwerchfell kann überall wieder loslassen und wird bereit für einen neuen Stressreiz. Auch das ist eine Form von Gesundheit:

auf Stressreize gut reagieren zu können. Wir können den Stress in diesem Moment gut „wegstecken“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert