Thema:  funktionell

19 Beiträge

woman in gray tank top covering her face with her hand

Wie Ängste auf das Zwerchfell wirken

Ängste sind ein großer Auslöser für viele körperliche Beschwerden, die bei osteopathischen Patienten auftreten. Sie verändern unsere Atmung und haben eine signifikante Auswirkung auf unser Hauptatemmuskel, das Zwerchfell. Während Zeiten globaler Krisen, wie Corona, Kriege und Klimawandel, steigt die Angst und vergrößert körperliche und emotionale Belastungen. Obwohl Angst eine normale Reaktion ist, kann sie problematisch werden, wenn sie chronisch wird. Die Atmung spielt eine entscheidende Rolle bei der Kontrolle von Ängsten und Techniken zur Atemkontrolle sind ein wichtiger Bestandteil der Osteopathie und Angsttherapien.

Schiefer Turm von Pisa

Innerlich schief

Manchmal kommen Patienten in meine Praxis, die ein wenig greifbares, aber reales Problem haben. Sie sagen: “Ich fühle mich innerlich schief.” Sie haben ein Störgefühl auf einer Seite, das schmerzt, sich hart anfühlt, stört. Viele empfinden es so, als ziehe eine Seite hinunter – aber nach außen ist das nicht […]

Blick in einen menschlichen Körper von vorne. Deutlich sichtbar: das Zwerchfell und viele Blutgefäße die hindurchziehen.

Zwerchfell und Kreislauf

Das Zwerchfell unser wichtigster Atemmuskel ist nicht nur zum Atmen da, sondern beeinflusst mit seiner Atembewegung auch direkt den Kreislauf. Die Hauptaufgabe des Kreislaufs ist denkbar einfach: Versorgen mit neuem frischem Blut. Entsorgen von verbrauchtem Blut. Davon hängt unsere gesamte Gesundheit ab. Ist er gestört, etwa durch innere Stauungen, erzeugt […]

Künstlerische Interpretation von KI des Zentralgeflechts und wie es auf die die Verdauung wirkt.

Zusammenhänge von Verdauung und Zentralgeflecht

In diesem Artikel gehen wir auf funktionelle Zusammenhänge der Verdauung und der Mechanik des Atmens durch das Zentralgeflecht ein. Dabei zeigen wir auch einen einfachen Selbsttest, der es ermöglicht uns aufzuzeigen ob eine waschechte Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt oder „nur“ eine Nervenirritation die ähnliche Symptome hervorruft. Funktionelle Zusammenhänge von Verdauungsstörungen Die Ursachen […]

Patientin in Rückenlage wird mit Lockieren®-Methode behandelt. Handanlage des Therapeuten entspannt die Herzaufhängung und stimuliert den Vagusnerv.

Ruhe durch die Lockieren®-Methode: Ein ganzheitlicher Weg zu besserer Verdauung

Wenn du unter Verdauungsbeschwerden leidest und bisher keine Lösung gefunden hast, könnte der Vagusnerv die Ursache sein. Für eine Störung des Vagusnervs sind in der Regel zwei Dinge verantwortlich: eine Spannung im Zentralgeflecht oder Blockaden in einem oder mehreren Gelenken. Beides lässt sich mit der Methode Lockieren® beheben. Diese spezielle […]

Ausschnitt von Mann mit Blähbauch von vorne zu sehen. Das weiße Hemd spannt am Bauch, seine Hände betonen den aufgeblähten Bauch.

Blähbauch und Blähungen

Der sog. Blähbauch ist keine direkt schädliche Erkrankung, kann jedoch bis weilen als unangenehm und störend empfunden werden. Bei übermäßigen Blähungen kommen noch die unangenehmen Gerüche hinzu. Häufige mit einem Blähbauch verbundenen Symptome Diagnose und Therapiefindung Um den Ursachen für Blähungen auf die Schliche zu kommen, werden im allgemeinen Diagnoseverfahren […]

Ausschnitt eines nakten weiblichen Bauches. Die Frau legt ihre linke Hand schützend auf den Bauch. Verdauungsprobleme und funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen sind häufige Gründe eine Osteopathiepraxis aufzusuchen.

Verdauungsprobleme

Verdauungsprobleme kennen wir wohl alle – sei es als Magen-Darm-Grippe, Durchfall oder Verstopfung. Oft verschwinden sie zum Glück schnell von alleine. Doch manche bleiben. Und das, ohne trotz intensiver schulmedizinischer Untersuchungen eine offensichtliche Ursachen aufzuzeigen. Diese Probleme werden als funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen bezeichnet. Obwohl sie medizinisch gesehen ein Rätsel sind und […]

Eine Frau, die ihr Gesicht nach oben streckt und einen tiefen Atemzug durch die Nase nimmt. Tiefes bewusstes uns langsames Atmen entspannt Körper und Geist. In stressigen Situationen vergessen wir oft das Atmen oder atmen zu schnell. Hält diese Stressatmung zu lange an, wirkt sich das mittel- bis langfristig auf das sog. Zentralgeflecht aus. Stress verändert die Spannung des Zwerchfells und verändert dadurch die Atembewegung von innen. Ist die Atemachse nicht mehr stimmig (also verschoben), so wird der Körper von innen sabotiert und es entstehen funktionelle Erkrankungen.

Wie Stress auf das Zentralgeflecht wirkt

Stress ist zwar eine normale und überlebensnotwendige Reaktion, kann aber bei dauerhaftem Zustand gesundheitsschädlich sein und das Zentralgeflecht, unser körperlicher Kern, verspannen. Er wirkt sich auch auf die Atmung aus, indem er von der tiefen Ruheatmung in eine schnellere Stressatmung übergeht. Dieser gehäufte Stress kann das Zwerchfell verhärten und das sympathische Nervensystem stimulieren, was zu noch mehr körperlicher Anspannung führt.