Wissen über intuitives manuelles Behandeln

Wasseratmung

Mann unter Wasser im Schwimmbecken lächelt. Luftblasen steigen dabei aus seiner Nase nach oben. Die Wasseratmung ist keine Technik die beim Schwimmen eingesetzt wird, sondern hat ihren Namen von der Tatsache, dass regelmäßiges Trinken von Wasser für einen ausgeglichenen Körper am besten ist.

Die Wasseratmung ist eine ausgleichende Atemtechnik, die sich durch einen gleichmäßigen Rhythmus von Ein- und Ausatmung über jeweils vier Sekunden auszeichnet. Sie ähnelt der kohärenten Atmung und dient dabei als natürliches, regulierendes Atemmuster.

Die Wasseratmung ist eine ausgleichende Atemtechnik. Sie zielt darauf ab, das vegetative Nervensystem zu harmonisieren und innere Balance zu fördern.

Diese Atemübung, von Lucas Rockwood geprägt, umfasst gleichmäßige Atemzüge mit einer normalen Tiefe und Geschwindigkeit, wobei der Schwerpunkt auf der Konsistenz des Atemrhythmus liegt. Durch die regelmäßige Atmung wird ein ausgleichender Effekt auf Körper und Geist erzielt.

Aus osteopathischer Sicht ist die Wasseratmung eine ideale Praxis, da sie den natürlichen Atemrhythmus imitiert und daher regelmäßig und ohne Risiko für den Körper ausgeführt werden kann. Sie unterstützt die natürliche Funktion des Atemsystems und trägt zur allgemeinen Gesundheit bei.

Beginne in einer entspannten Haltung

  • Atme vier Sekunden lang ein
  • Atme vier Sekunden lang aus
  • Achte auf einen gleichmäßigen Atemfluss.

Wenn Du dir vorstellst wie die Atmung aussieht würde das Muster an einen kreisrunden Ring erinnern von dem eine Hälfte die Ein- und die andere der Ausatmung entspricht.

Integriere die Wasseratmung in deinen Alltag, ähnlich wie du regelmäßig Wasser trinkst. Du könntest dir beispielsweise eine Gedankenstütze schaffen, die dich jedes Mal, wenn du Wasser trinkst, daran erinnert, bewusst ein paar Atemzüge nach der Wasseratmungstechnik zu nehmen. Auf diese Weise stärkst du die Verbindung zwischen Hydratation und gesunder Atmung.

Diese Atemübung eignet sich hervorragend als tägliche Routine zur Förderung von Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.


Zurück zur Liste aller Atemübungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke mehr von Osteopathie verstehen

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen