Wissen über intuitives manuelles Behandeln
A B D E F I K O P S T V X Z

IDEE-Test

Zwei Hände palpieren mit dem sog. Dichtetest die Beschaffenheit und Qualität der Gewebe. Patient liegt auf dem Rücken, Behandler untersucht die Bauchregion.

Definition

Der IDEE-Test ist eine innovative Untersuchungsmethode des menschlichen Körpers, die sich auf die intuitive Erfassung gestörter Gewebe und Blockaden konzentriert und mit den Händen durchgeführt wird. Er findet besonders Anwendung bei Körpertherapien wie z.B. Osteopathie, Physiotherapie, Chiropraktik und Massagetherapie, die sich mit der Behandlung von funktionellen Erkrankungen, Schmerzen und Verspannungen beschäftigen.

Komponenten des IDEE-Tests

Der kreative Name der Testmethode „IDEE“ steht für Intuitive Density Exploration Evaluation und wird im Folgenden näher beschrieben.

Intuition

Die wichtigste Komponente dieses manuell (mit den Händen) durchgeführten Tests ist die Intuition. Sie bezieht sich auf die intuitive Fähigkeit des Prüfenden, subtile Veränderungen im Gewebe zu erkennen und zu interpretieren. Sie betont die Rolle der inneren Wahrnehmung und der intuitiven Fähigkeit eines jeden Menschen bei der Beurteilung gestörter Körperzustände.

Densitiy (Dichte)

Die Density-Komponente konzentriert sich auf das manuelle Ertasten der Gewebedichte. Durch direkten physischen Kontakt werden Informationen über den Zustand und die Beschaffenheit des Gewebes, wie Verspannungen oder andere pathologische Veränderungen, gewonnen.

Exploration

Hier geht es um die systematische Erforschung des gesamten Körpers. Diese Phase umfasst das sorgfältige Ertasten und Untersuchen der gestörten Körperbereiche, um ein umfassendes Verständnis der Gewebezustände zu erlangen.

Evaluation

In der abschließenden Phase werden die gesammelten Informationen aus den vorherigen Schritten analysiert und bewertet. Dies dient dazu, fundierte Schlussfolgerungen über den Gesundheitszustand und mögliche Behandlungsansätze zu ziehen.

Beschreibung

Zielsetzung und Anwendung

Mit dem IDEE-Test ist es möglich, den gesamten Körper – einschließlich Gelenke, Organe, Muskeln, Faszien und Gefäße – effizient und schnell zu untersuchen. Der Test macht es möglich, verschiedene Gewebstypen miteinander vergleichbar zu analysieren, ohne sich in unwichtigen Details zu verlieren. Durch die Betonung von Intuition und Gewebsdichte ermöglicht der Test eine systematische Verknüpfung von Auffinden und Beurteilung des Gewebes, was zu effektiven Therapieentscheidungen führt.

Diese qualitativ orientierte Untersuchungsmethode geht weit über traditionelle, quantitative Verfahren wie Beweglichkeitsmessungen von Gelenkbewegungen hinaus. Besonders bei der Spannungskommunikation innerhalb des Körpers spielt die Gewebsdichte eine wichtige Rolle, da Veränderungen in der Dichte (z.B. Verspannungen) direkte Auswirkungen auf Beweglichkeit und Gesundheit der Gewebe und Gelenke haben können.

Der IDEE-Test ist ein integraler Bestandteil der Therapiemethode Lockieren® und wird im Kursus für intuitives, manuelles Behandeln (KFIMB) gelehrt.